D1-Jugend: “Kampf angenommen in Dolberg“

SV Eintracht Dolberg : TuS Eintracht Overberge 12:23 (10:12)

Das erste Spiel nach mehreren Wochen Pause führte die D1-Jugend an diesem Wochenende nach Dolberg. Das Team von Sebastian Kremser hat, ebenso wie Overberge Schwierigkeiten, mit jungen talentierten Spielern in der gut besetzten Kreisliga ihren Fussabdruck zu hinterlassen. Entsprechend stand ein Duell auf Augenhöhe in Aussicht. Beim Gast fehlte mit Phil, Mika, Leon H. und kurzfristig auch Xavier ein wichtiger Teil der Startaufstellung.

Die Partie startete entsprechend auch übersichtlich. 2:0 für Heim nach 90 Sekunden verhieß jetzt aber ganz ganz zügig wach zu werden. Ein gut harmonierender spielstarker Rückraum beim Gastgeber forderte von der ersten Minute an volle Konzentration. Das klappte im Laufe des Spiels auch immer besser. Bis auf einige unnötige und zwanglose Fehlpässe die zu erfolgreichen Gegenstößen aufforderten, gelang es das kooperative Angriffsspiel des Gegners deutlich zu bremsen. Dabei zeigten die Jungs in blau ein tolles Mit- und Füreinander, welches dem Gegner den Zahn zu ziehen vermochte. Mit 10:12 ging es in die Kabine.

Besser denn je wurden die dortigen Ideen dann umgesetzt, so dass Halbzeit mit 11:2 gewonnen wurde. 8 verschiedene Torschützen und Tore von jeder(!) Position machen uns viel Mut und Lust auf die kommenden großen Herausforderungen.

Ein nennenswert starkes Spiel machten Tom auf ungewohnter Außenposition mit großem Zug zum Tor (8), Leonard der mit unglaublicher Selbstverständlichkeit bei seinem erstem Einsatz auf Halb nichts zuließ und Leandro der auf Mitte vorne und hinten keinen Zweikampf verloren gab.

Weiter geht’s kommenden Sonntag zuhause gegen Massen. Die Truppe aus Unna ist die nächste große Hürde auf der Reise durch die Beletage des Handball Kreises Hellweg.

Gut gemacht haben es: Paul(T), Henrik (4), Leandro (2/1), Leonard, Louis (1), Julius, Piet (4), Vincent (1), Leon R., Maxi (1), Tom (8), Jonas (2)

Quelle: Stefan (30.10.22)