Schmuddelwedda verhindert Re-Restart nicht

Eine gefühlte Ewigkeit haben sich die Herren der 3. Mannschaft nicht mehr gemeinsam auf dem Platz getroffen. Wie auch? Und abgesehen von ein paar regelmäßigen Laufeinheiten in Klein(st)-Gruppen war Bewegung und Sport im Großen und Ganzen auch eher in den Hintergrund der Geschehnisse geraten. Dies hat nun hoffentlich endgültig ein Ende.

Trotz eines Frühlings der zu Handball-Outdoor-Training passt wie Erdbeeren zu Heringssalat wurde die Dank stark gesunkener Inzidenz zulässige Option für Gruppentraining Ü15 gerne genutzt. Und Ü15 sind ja die meisten – zumindest körperlich.

Daher ging es mit viel Spaß und ungewohnter Belastung an Themen wie Ballgewöhnung und Mobilisierung. Zum Abschluss wurde noch (einstimmig) ein neuer Bierwart freiwillig bestimmt. Einfach ein guter Tag. Die 3. Herren freut sich auf die kommenden Wochen.

Quelle: Stefan Riek (26.05.21)